Bergrettung St Anton a. A.
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Login nur noch über die Landeshomepage möglich!

Weiter zur Homepage der Bergrettung Tirol


Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Tipps gegen KOSTENFALLE Flugrettung
Unsere Förderer-Aktion des ÖBRD Tirol

Die Flugrettung wird in Österreich NICHT vom Bergrettungsdienst betrieben sondern von privaten Anbietern, die für die gesamte Abrechnung selbst verantwortlich sind (mit Ausnahme des kleinen Bundeslandes Vorarlberg, wo es auch keine Probleme mit Abrechnungen gibt). ÖBRD-Spezialisten sind dort und da bundesweit als Mitglieder von Crews unterwegs, haben jedoch für die geschäftliche Betriebsführung der Hubschrauber KEINERLEI Verantwortung.

Damit Ihnen im Fall des Falles keine hohen Rechnungsbeträge ins Haus flattern:

1. Rettungskosten-Versicherungen gibt es über Mitgliedschaften in alpinen Vereinen.

2. Oder die günstigste und gleichzeitig SEHR GUTE Variante ist eine Förderer-Mitgliedschaft bei der Bergrettung mit 22 Euro pro Jahr für alle Mitglieder Ihres Haushaltes (inklusive Kinder bis 18). Nur so sind Sie und ihre Angehörigen alle Sorgen über Rechnungen und Geldforderungen bei Berg- und Flugrettungseinsätzen los.

Unsere Förderer-Aktion des ÖBRD Tirol
(mit tollen Kombi-Angeboten für Ausrüstung)

Aktuelle Debatte, Story in der Tiroler Tageszeitung:

Nach Rettung finanziell am Boden
Weil die Landesregierung und die Krankenversicherungen keine Verträge mit privaten Hubschrauberbetreibern haben, flattern betroffenen Patienten Rechnungen bis zu 12.000 Euro ins Haus. Lesen Sie mehr ...

Unsere Förderer-Aktion des ÖBRD Tirol
(mit tollen Kombi-Angeboten für Ausrüstung)

Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung St Anton a. A.. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher